Ab wann lohnt eine UMTS Flatrate ?

Eine UMTS Datenflatrate lohnt sich grundsätzlich für Personen, die kontinuierlich im mobilen Internet surfen wollen. Unter kontinuierlich verstehen wir, wenn Sie an mehr als 6 Tagen pro Monat mobil surfen. Innerhalb dieser 6 Tage ist es wiederum relevant, wie lange Sie per UMTS pro Tag surfen wollen. Hier liegt der Wert bei ca. 30 Minuten pro Tag. Das bedeutet, dass eine Flatrate für das mobile Internet für alle Personen lohnt, die an mehr als 6 Tagen pro Monat zu jeweils mehr als 30 Minuten im mobilen Internet surfen.

Sollte Ihr persönliches Nutzerverhalten darunter liegen, empfehlen wir einen einen UMTS Prepaid Tarif. Hier haben Sie die Möglichkeit sogenannte Tagesflatrates zu buchen. Für alle Wenigsurfer gilt: Tagesflatrates werden für Sie günstiger sein als Flatrate Tarife für das mobile Internet.

Ab wann lohnt ein UMTS Prepaid Tarif ?

Ein UMTS Prepaid Tarif lohnt sich für alle Wenigsurfer. Das bedeutet konkret, dass Sie monatlich an weniger als 7 Tagen im mobilen Internet surfen wollen. Dieser Wert kann jedoch deutlich ansteigen, falls die täglichen Surfzeiten bei nur wenigen Minuten liegen. Dieser Sachverhalt hängt damit zusammen, dass sich die 6 Tage-Grenze aus dem durchschnittlichen Preis einer Tagesflat errechnet. Sofern Sie pro Tag weniger als 30 Minuten mobil online gehen wollen, lohnt es sich in der Regel nicht eine Tagesflatrate zu buchen. Daher kann in diesem Fall bei deutlich mehr Surftagen zu jeweils wenigen Minuten ein UMTS Prepaid Tarif einer Datenflatrate vorzuziehen sein.

Drosselung bei Flatrate-Tarifen

Der Redaktion von Flatrates-Mobiles-Internet.de sind in Deutschland keine Datenflatrates bekannt, die die maximale Surfgeschwindigkeit bei Erreichen einer gewissen Grenze nicht drosseln. In der Regel liegt der Wert bei UMTS Flatrate Tarifen zwischen 3 und 5 GB pro Monat. In einigen Fällen kann dieser Wert auch deutlich darüber oder aber darunter liegen. Das uns bekannte Maximum liegt bei 10 GB pro Monat.

Die Anbieter reduzieren in aller Regel die Surfgeschwindigkeit für den Rest des Monats auf GPRS (64 Kbit/s). Mit GPRS können nach unseren Erfahrungen nur noch eMails abgerufen werden. Normales mobiles Surfen ist hingegen sehr langsam.


Reicht das Surfvolumen bei Flatratetarifen aus?

Nach unseren Erfahrungen reicht das Surfvolumen von 5GB pro Monat aus. Mit 5GB können Sie immerhin ca. 3 Spielfilme in HD Qualität herunterladen. Sollten Sie sehr viele Filme und Musiktitel aus dem Internet herunterladen (kaufen) wollen, sind die 5GB selbstverständlich schnell erreicht. Wobei 5GB ungefähr 1.600 Musiktitel sind und die Aussagen für Musik aus dem Internet etwas zu relativieren sind. Letztlich sind 1.600 Titel ungefähr 80 Stunden (3,3 Tage) Musik.

Was ist eine Flatrate für das mobile Internet?

Eine Flatrate für das mobile Internet ist ein Datentarif bei dem durch die Grundgebühr alle Kosten für das nationale mobile Surfen abgedeckt sind. Das bedeutet, dass Sie keine zusätzlichen Kosten beim mobilen Surfen fürchten müssen (diese Aussage gilt selbstverständlich nicht für ausländische Datennetze. Hier ist Vorsicht geboten!).

Was ist ein UMTS Prepaid Tarif?

Ein UMTS Prepaid Tarif ist ein Datentarif, bei dem Sie ein Guthabenkonto aufladen müssen. Sofern Sie mobil online gehen, wird Ihr Guthaben sukzessive Verbraucht. Eine Nutzung der Dienstleistungen des Anbieters für das mobile Internet ist nur solange möglich, wie Guthaben vorhanden ist. Ein UMTS Prepaid Tarif schützt Sie vor hohen Mobilfunkrechnungen. Denn Sie können nur das verbrauchen, was auch tatsächlich auf Ihrem Guthabenkonto ist.

Was ist eine Tagesflatrate?

Eine UMTS Tagesflat ist eine Flatrate für einen bestimmten Tag. In der Regel wird eine Zeit von 0:00 bis 24:00 angegeben. Innerhalb dieses Intervalls können Sie so lange im nationalen mobilen Internet surfen wie Sie wollen. Es fallen keine weitere Kosten mehr an. Bei einigen Anbietern ist es so, dass nach 24:00 automatisch eine neue Tagesflat gebucht wird. Andere UMTS Anbieter trennen die Verbindung.